… ist der Verlust oder die Störung der Sprache durch eine Hirnschädigung.

Die Störung umfasst alle Bereiche der Sprache:

  • Sprachverständnis
  • Sprechfunktion
  • Wortfindung
  • Syntax und Grammatik
  • Lesen und Schreiben

Der Aphasiepatient hat seine Sprache verloren, aber nicht den Verstand! Er empfindet und denkt genauso wie vor der Erkrankung, kann das jedoch nicht mehr problemlos vermitteln.

Therapie:

  • Zu Beginn der Therapie wird eine ausführliche Diagnostik durchgeführt, in der die individuelle Ausprägung der Aphasie erfasst wird.
  • Ziel der Therapie ist es, die Kommunikationsfähigkeit des Aphasikers zu verbessern. Die Therapiedauer und die Prognose sind im Einzelfall unterschiedlich. Sie sind im wesentlichen abhängig von der Art und dem Schweregrad der Aphasie sowie von der Lernfähigkeit und Motivation des Patienten. Sie kann Monate bis Jahre dauern.
  • Die Therapie findet im Idealfall 2-3x die Woche statt, entweder zu Hause oder in der Praxis.